Dr. Claus Enneker verstorben

claus enneker klein

„Unfallchirugie war mein Leben“, sagte Dr. Claus Enneker bei einer Vorstandssitzung des Fördervereins Christoph 1 e.V.

Ab 1965 war Enneker als Facharzt für Chirurgie mit der Zusatzbezeichnung Unfallchirurgie im neu erbauten städtischen Klinikum München-Harlaching tätig; ab 1972 erfüllte er die Funktion des Ltd. Oberarztes in der Allgemein- und Viszeralchirurgie. 1987 übernahm Enneker die Stelle des Chefarztes der Unfallchirurgie im Klinikum bis zu seinem Eintritt in den Altersruhestand im Jahr 1995.

Die Förderung der Notfall- und Traumamedizin und besonders die Unterstützung der Rettungshubschrauberstation „Christoph 1“ lag Enneker immer sehr am Herzen.

Mit der Gründung seiner „Claus-Enneker-Stiftung“ machte er es sich zur Aufgabe, die präklinische Notfallmedizin und die klinische Traumamedizin auch nach seinem Tode wirkungsvoll zu unterstützen.

Als Gründungsmitglied, engagierter Kurator und großzügiger Förderer war Claus Enneker ein hoch geschätztes Mitglied unseres Fördervereins. Nicht zuletzt durch seine Unterstützung konnten die bisherigen Projekte des Fördervereins realisiert werden. Insbesondere das jährliche Training der medizinischen Crew am Institut für Notfallmedizin der LMU München konnte durch seine großzügige Unterstützung ermöglicht werden.

Am 14. März 2012 verstarb Dr. Enneker. Am 12. April wäre er 82 Jahre alt geworden.

In Trauer und respektvoller Anerkennung seines Lebenswerkes nehmen wir Abschied von Dr. Claus Enneker, dem wir stets ein ehrendes Andenken bewahren werden.

 

In Vertretung für die Crew

Roland Gebhardt