RTH-Crew

Die Crew des RTH besteht generell aus Pilot, Arzt und Rettungsassistent. Bei den Stationen mit BK 117 inkl. Rettungswinde wie in München, Murnau und Sande kommt zur Besatzung auch ein Bordtechniker hinzu.

 

Crew-2

 

Piloten und Bordtechniker:
Die Piloten und Bordtechniker sind alle bei der ADAC Luftrettung gGmbH angestellt. Der ADAC bildet selbst jedoch keine Piloten aus. Alle Piloten haben ihre Ausbildung bei der Bundeswehr, der Polizei, dem Bundesgrenzschutz und, einige wenige, privat durchlaufen, bevor sie zum ADAC gewechselt sind. Derzeit wird eine Mindestflugerfahrung von 1500 Stunden gefordert, bevor man als Rettungshubschrauberpilot eingesetzt werden kann.


Rettungsassistenten:
Die Rettungsasssistenten, seit 01.01.2010 von der Berufsfeuerwehr München, versehen wechselweise Ihren Dienst auf dem RTH. Die Ausbildung eines Rettungsassistenten umfasst zwei Jahre auf einer Berufsfachschule. Für den Einsatz auf dem RTH benötigt der Rettungsassistent zusätzlich eine sogenannte HEMS Crew Member Ausbildung (Helikopter Emergency Medical Service) und eine spezielle Schulung für den Einsatz mit der Rettungswinde. HCM Lehrgang und Windenschulung werden jedes Jahr wieder aufgefrischt.


Notärzte:
Das Notarztteam setzt sich zusammen aus rund 20 Ärzten der Bereiche Anästhesie, Chirurgie und innere Medizin. Alle besitzen die Facharztqualifikation sowie die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin. Auch sie müssen natürlich eine Windenschulung durchlaufen, die durch regelmäßiges Training aufgefrischt wird.