Spende der Oberbank

FV_Scheck_OberbankSeit geraumer Zeit befindet sich das Gesundheitswesen in einem Umbruch. Wir alle kennen die fast täglichen Berichterstattungen in den Medien zur Reform des Gesundheitswesens, mit der die Politik die Budgetlöcher stopfen will. Ein erbitterter Streit ums liebe Geld ist ausgebrochen. Auch das Rettungswesen als unerlässliche Kernvoraussetzung für schnelle Lebensrettung im Akutfall spürt die Auswirkungen der schwierigen Finanzlage. Betroffen davon ist auch die Notfallmedizin und das Rettungswesen. So scheitern notwendige medizinische und technische Anschaffungen und Ausstattungen an fehlenden Finanzierungsmitteln.

 

 

Der Förderverein Christoph 1 e.V. unterstützt deshalb seit der Gründung im Januar 2005 die Ausbildung und Schulung des auf dem Rettungshubschraubers eingesetzten medizinischen Personals, die Optimierung der Ausstattung und Logistik des eingesetzten Rettungshubschraubers sowie den baulichen Unterhalt des Hangars. Es gelingt unserem gemeinnützigen Verein immer wieder, stattliche Summen an Spendengeldern von verschiedensten Sponsoren einzuwerben.

 

Große Freude herrschte deshalb vor wenigen Tagen, als der 1. Vorsitzende des Vereins, Unterschleißheims Erster Bürgermeister Rolf Zeitler, zusammen mit dem Schatzmeister, Thomas Stockerl, von der Leiterin der Oberbank Zweigstelle in Unterschleißheim, Dagmar Kolmeder, einen Scheck in Höhe von 250 Euro entgegennehmen konnte.

Der Spendenbetrag wird mit in die Anschaffung einer Garage für das im Jahr 2007 vom Förderverein gesponserte Unterstützungsfahrzeug einfließen.

Übrigens sind Spenden und Mitgliedsbeiträge an den Förderverein Christoph 1 e.V. steuerlich absetzbar. Wenn auch Sie den gemeinnützigen Verein unterstützen wollen, wenden Sie sich an uns unter der Tel.Nr.: 089 / 310 09 – 105 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Thomas Stockerl